Bürgerinitiative gegen die Stromtrasse Sued.link durch das Weserbergland

Hyperlinks

 

Guter Artikel gegen die Stromtrasse:
 http://www.myheimat.de/springe/politik/alternative-zu-suedlink-ist-ihn-nicht-zu-bauen-d2638467.html

 

http://www.meiborssen.de  Fotomontagen und weiteres

 

Ilsetal mit neuer Stromtrasse.pdf   (Erstellt von Stefan Rodenberg)

 (Die Basiskarte wird mit freundlicher Genehmigung der Gemeinde Emmerthal veröffentlicht)

 

Für technisch interessierte: HGÜ bei Wikipedia

 

!!!!!!!!!!!!!!!!!! Wichtige Unterlagen der Bundesfachplanung !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

NABEG_Musterantrag_Teil1.pdf

Neue_Netze_fuer_neue_Energien_2_Entwurf.pdf

NEP_2013_zweiter_Entwurf_Übersichtskarten.pdf

!!!!!!!!!!!!!!!!!! Wichtige Unterlagen der Bundesfachplanung !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

http://www.welt.de/politik/deutschland/article124593298/Die-zehn-wichtigsten-Antworten-zur-Stromtrasse.html 

Monitor Nr. 658 vom 20.02.2014: Die Lüge vom Netzausbau

TenneT am 20.02.2014 in Höxter

  Hier ein interessanter Link zur Info und Verbreitung zu Stromleitungen in Europa: http://www.energietage-niedersachsen.de/fileadmin/uploads/net2012/Fachforum1/Lutz_Hofmann_-_Fachforum_1.pdf

 

http://www.welt.de/politik/deutschland/article124643684/Nord-Sued-Trasse-bringt-Waldbesitzer-auf-die-Tanne.html

 

http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/SuedLink-Projekt-Hier-koennte-die-Nord-Sued-Trasse-verlaufen

 

http://www.welt.de/wirtschaft/energie/article124546139/Durch-diese-Regionen-verlaeuft-die-Nord-Sued-Trasse.html

 

http://www.tvo.de/mediathek/video/ueberraschend-neue-variante-der-nord-sued-trasse/#.UxT7b4VjKZQ

 

 

 Jahresberichtes 2013 der Strahlenschutzkommission

 Originalauszug aus Seite 19:

Die Angabe von belastbaren Schwellenwerten für Wahrnehmungs-, Belästigungs-, Schmerz-und Gefährdungseffekte ist derzeit nicht möglich. Daher empfiehlt die SSK die Durchführung weiterer Forschungsprojekte zur Wahrnehmung vor allem in Form von Humanstudien.  

http://umweltinstitut.org/elektrosmog/allgemeines-elektrosmog/allgemeines-elektrosmog-127.html

http://umweltinstitut.org/elektrosmog/netzstrom/netzstrom-148.html

http://www.umweltinstitut.org/download/flyer/Mobilfunk-Strahlung_Broschuere_Umweltinstitut_Muenchen.pdf 

http://www.bfs.de/de/elektro/netzausbau/multimedia/stromleitungen_strahlenschutz_text.html

 Auch als Video zur Erklärung:

http://www.bfs.de/media/stromleitungen_strahlenschutz/Stromleitungen_und_Strahlenschutz.html

Hier der Text daraus: Es gibt aber epidemiologische Studien, die einen statistischen Zusammenhang zwischen schwachen Magnetfeldern unterhalb der Grenzwerte und einem etwas erhöhten Risiko für Leukämie im Kindesalter finden. Die Ursachen für die Entstehung dieser Erkrankung sind noch nicht ausreichend geklärt. Ein ursächlicher Zusammenhang mit Magnetfeldern ist nicht nachgewiesen.  Auch bei bestimmten Berufsgruppen, die regelmäßig relativ starken Magnetfeldern ausgesetzt sind, gibt es Hinweise aus Studien, dass diese bei Erkrankungen des Nervensystems wie Alzheimer eine Rolle spielen könnten. Hier ist bisher ebenfalls kein Wirkungsmechanismus gefunden worden.  Empfehlungen und Schutzmaßnahmen Welche Schutzmöglichkeiten gibt es? Die Grenzwerte schützen vor nachgewiesenen gesundheitlichen Auswirkungen. Sie beruhen auf dem Stand von Wissenschaft und Technik.

Statistische Risiko geben Sie sogar offiziell zu. Aber nur weil man den Nachweis noch nicht bringen konnte, heisst es ja nicht gleich das es ungefährlich ist oder? Was ist wenn die Technik heute noch nicht so weit ist? War mit Atomenergie vor 50 Jahren auch so.

 Tennet Seite zum Suedlink